Spielbericht
vom 06. August 2000

Doppelte Lehrstunde für HCT

Wie nicht anders zu erwarten: Die beiden ersten Gegner in der Saisonvorbereitung waren für den HC Thurgau mindestens eine Klasse zu stark. Die "Leuen" erhielten sowohl am Freitag gegen die Kloten Flyers beim 2:7 wie auch gestern Abend gegen die Schwenninger Wild Wings beim 1:5 eigentliche Lehrstunden von zwei Teams, die im Formaufbau schon wesentlich weiter sind.

VON CHRISTIAN LOHR

Die beiden ersten Heimspiele des HC Thurgau in der Kreuzlinger Bodensee-Arena wurden überraschend gut besucht. Gegen die Truppe vom Airport kamen immerhin 867 Zuschauer in die Halle, beim Gastspiel des Teams aus dem Schwarzwald waren es gar 1432 Besucher. Damit konnte die erste vierstellige Zahl bereits vor dem Meisterschaftsstart am 9. September gefeiert werden.

Forscher Auftakt

Die Kloten Flyers liessen die HCT-Equipe nur gerade ein Drittel lang gewähren, das heisst einigermassen mithalten. Neuzugang Martin Bruderer war sehr motiviert und erzielte gegen seinen ehemaligen Teamkollegen innert Kürze die beiden Thurgau-Tore dieser nicht unbedingt allzu engagiert geführten Partie. Mit zunehmender Dauer liessen die Einheimischen auch kräftemässig nach.

Zu gefallen wussten bei den Gastgebern die jungen Kräfte, die ihre erste Bewährungschance erhielten. Bei Kloten, das ohne Auswärtsleibchen an den Bodensee reiste und deshalb in den alten grünen Thurgau-Dresses spielen musste, deutete der neue Finne Marko Kiprusoff sein Potenzial an. Letztlich war es eine einseitige Begegnung. Doch etwas anderes war ja auch nicht zu erwarten gewesen.

Thurgau - Kloten 2:7 (2:3, 0:3, 0:1)

Bodensee-Arena. - 867 Zuschauer. - SR: Prugger (Longhi/Jetzer).

Tore: 3. Widmer 0:1. 5. Bruderer (Sigg, Ausschluss Breitbach) 1:1. 9. Bruderer (Strandberg, Samuelsson) 2:1. 12. Plüss (Lindemann) 2:2. 13. Kostovic 2:3. 23. Andy Keller (Ronny Keller) 2:4. 26. Bielmann (Wüst) 2:5. 27. Lindemann (Plüss, Widmer) 2:6. 59. Rufener (Lindemann, Andy Keller) 2:7.

Strafen: Thurgau 6 x 2 Minuten, Kloten 2 x 2 Minuten.

Thurgau: Wissmann; Princi, Lamprecht; Sigg, Bruderer; Sellitto, Schoop; Diethelm; Korsch, Beltrame, Larghi; Märki, Strandberg, Samuelsson; Meier, Beck, Seeholzer; Bott, Brugger, Hofer.

Bemerkungen: Thurgau ohne Diener und Mäder (beide verletzt).

 

Wild Wings zu stark

Schwenningen war den "Leuen" läuferisch überlegen und von Beginn weg aggressiver in den Zweikämpfen. Thurgau, das ja erst vor wenigen Tagen mit dem Eistraining begonnen hat, steht erst am Anfang des Formaufbaus und wirkte auch mental noch nicht bereit, um gegen einen solchen Widersacher mit vielen erfahrenen Profis zu bestehen. Die Schwarzwälder nahmen das Spiel doch recht ernst und liessen in der Konzentration nach kontinuierlichem Ausbau der Führung erst im Schlussdrittel nach.

Die Gastgeber, bei denen das schwedische Duo Thomas Strandberg und Morgan Samuelsson einen eher dezenten Auftritt hatte, kamen kurz vor Schluss wenigstens zum allerdings nicht unverdienten Ehrentreffer. Eine ansprechende Leistung konnte dem 20-jährigen HCT-Keeper Jon Corsin Rizzi attestiert werden, der sich den vielen harten Schüssen mutig entgegenwarf.

Thurgau - Schwenningen 1:5 (0:2, 0:2, 1:1)

Bodensee-Arena. - 1432 Zuschauer. - SR: Kurmann (Rebillard, Wirth).

Tore: 9. Veber (Greilinger) 0:1. 11. Augusta (Bullard) 0:2. 24. Mac Kay (Busillo) 0:3. 34. Busillo (Mac Kay, Ausschluss Diethelm, Lamprecht und Plachta) 0:4. 53. Meier (Lamprecht) 1:4. 54. Plachta 1:5.

Strafen: Thurgau: 8 x 2 Minuten, Schwenningen: 11 x 2 Minuten plus 10 Minuten Disziplinarstrafe gegen Silvchenko.

Thurgau: Rizzi; Princi, Lamprecht; Sigg, Bruderer; Sellitto, Schoop; Diethelm; Korsch, Beltrame, Larghi; Märki, Strandberg, Samuelsson; Meier, Beck, Seeholzer; Bott, Brugger, Hofer.

Schwenningen: Gordon/30. Janka; Allen, Thiessen; Renz, Dück; Veber, Schlegel; Greilinger, Goc, Silvchenko; Busillo, Mac Kay, Plachta; Stramkowski, Deleurme, Bullard; Aivazoff.

Bemerkungen: Thurgau ohne Diener und Mäder (beide verletzt).

zur Homepage | Lions - Übersicht | Hockey - Übersicht | HC Thurgau - Übersicht

Copyright © 1997 HC Thurgau Fan-Club Kreuzlingen "LIONS"
Zuletzt geändert am: 07. August 2000